BMW Groups neuer MINI Elektro-Mini soll so aussehen

    News InformationsBox

      BMW Groups neuer MINI Elektro-Mini soll so aussehen

      Hi,

      auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2017 in Frankfurt am Main präsentiert die BMW Group das Konzept eines elektrisch angetriebenen MINI Minis. Dieser MINI Mini Electric Concept ist lediglich eine Design-Studie, das Elektro-Automobil soll erst im Jahre 2019 auf den Markt kommen. Optisch ist erkennbar, wie schwierig es ist, ein mit Verbrennungs-Motor ausgestattetes Fahrzeug so abzuwandeln, daß es wie ein Elektroauto aussieht.

      Die dt. BMW Group will ihren elektrischen MINI Mini in Großbritannien in Oxford bauen und nur den Elektro Antriebs-Strang in Deutschland fertigen lassen. Der vollelektrische Mini wird eine Variante des Dreitürers dieser Marke sein und ab 2019 gebaut werden. Anfang dieses Jahres in 2017 gab es immer wieder neue Hoffnungen, daß diese Elektroauto-Version des Kleinwagens erstmals in den BMW-Werken in Regensburg und Leipzig gebaut werden könnte.

      Elektrisches und damit lokal emissionsfreies Fahren in einem Mini von MINI

      Einen schönen guten Morgen Zusammen lb. Siebener BMW und MINI Mini-PilotInnen


      das erste Serien-Modell der Marke MINI mit einem MINI Plug-in-Hybrid-Antrieb wurde im Frühjahr dieses Jahres in 2017 mit dem Mini Cooper S E Countryman ALL4 präsentiert. Dies ermöglicht erstmals auch elektrisches und damit lokal emissionsfreies Fahren in einem Mini von MINI.


      Viele herzliche Grüße


      Günter
      7er-online - Das Forum!

      MINI E-Mini: BMW i enhüllt das erste Elektroauto der Marke MINI. Unter der Modell-Sparte „i" vereint BMW Elektro- und Hybridautos der Marke. Jetzt zieht auch die Tochter Mini mit einem kompakten Stromer nach

      Einen schönen guten Allseits lb. Siebener BMW- und MINI Mini-PilotInnen,

      einen schönen guten Abend lb. Laki @Bmw-master1979


      BMWs Konzerntochter Mini ging bisher jedoch leer aus, was elektrische Antriebe anging. Mini Electric Konzept: viel Automobil-Strom, nur wenige Infos. Bis auf ein paar Bilder mit normalem MINI Mini-Outfit gibt es zum neuen Konzeptfahrzeug kaum etwas zu sehen.

      Ebenfalls auch auf technische Daten rund um den kleinen Mini Stromer verzichtet die BMW Group, die hebt sich das BMW Group Konzern-Unternehmen wohl für die 67. IAA 2017 in 14 Tagen in Frankfurt am Main auf.

      Auf der 67. IAA im Herbst 2017 ist ab 14. September zunächst ein Showcar zu sehen, die Serien-Fertigung plant BMW für das Jahr 2019. Die Vorstellung des fertigen E-Minis sollte wieder auf der deutschen Automesse im Jahre 2019 erfolgen.

      Mit dem Mini Electric Konzept baut BMW i - im Prinzip - ein bereits seit 2008 angedachtes Automobil. Damals rollten 600 elektrische Kompaktwagen der Marke MINI Typ Mini über die Straßen - als Testfahrzeuge für die Batterie-Technologie von BMW i i3.

      Mini-laed-das-Image-auf-304x202-ab8b5b8b49c8e685.jpgMini-laed-das-Image-auf-304x202-54087411a68b47df.jpg

      Viele herzliche Grüße



      Günter

      PS lb. Laki, den Junion-Jack in den Designer-Heckleuchten benötige ich nicht. Aber das MINI E-Mini Frontlichtdesigen....das hätte etwas
      7er-online - Das Forum!

      Stella schrieb:

      Hi, was ist das denn. Diese neuen E-Mini von MINI Elektro-Mobil Frontscheinwerfer sehen echt geil aus. Eine gute Idee Günter. Danke.

      Einen guten Appetit und Mahlzeit @all,

      Einen guten Appetit und Mahlzeit lb. Stella @Stella,


      es freut mich sehr, daß wir wiederum einmal mehr der gleichen Meinung, hier zum MINI Elektro-Mini Designstudie-Lichtdesign, sind.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Kampf im E-Bereich. Kaufprämie: Antragszahl knackt Marke von 30.000 – Audi A3 zieht an BMW i i3 vorbei

      Guten Abend Zusammen,


      die Gesamt-Anzahl der Anträge zur Gewährung der Kaufprämie für Elektroautos hat im August 2017 die Marke von 30.000 überschritten. Das teilt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit. Von den insgesamt 30.034 Anträgen entfallen knapp 59 Prozent auf reine Elektroautos und 41 Prozent auf Plug-In-Hybride.

      Bei den Fahrzeugen hat sich der Audi A3 mit 3.679 Anträgen an die Spitze des Rankings gesetzt und damit den bislang führenden BMW i i3 hinter sich gelassen. BMW vereint aber weiterhin die meisten Anträge auf sich: insgesamt können sich die Münchner BMW i über einen Anteil von 26 Prozent an sämtlichen Anträgen für die Kaufprämie freuen. Dahinter folgen Renault (17 Prozent), Audi (14 Prozent) und VW (13 Prozent).


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Günter schrieb:

      BMW vereint aber weiterhin die meisten Anträge auf sich: insgesamt können sich die Münchner BMW i über einen Anteil von 26 Prozent an sämtlichen Anträgen für die Kaufprämie freuen. Dahinter folgen Renault (17 Prozent), Audi (14 Prozent) und VW (13 Prozent).

      Hey, Tesla hält immerhin noch 3,5 Prozent der Anträge. Tesla hat im vergangenen Monat Juli insgesamt 180 Zulassungen in Deutschland verbuchen können, darunter 102 Model S und 78 Model X. Der Juli lieferte somit nach Januar (151 Zulassungen) das zweitniedrigste Ergebnis des Jahres. Insgesamt wurden in Deutschland in diesem Jahr 2017 1.365 Tesla Model S und 710 Model X zugelassen, was zu einem Gesamtergebnis von bisher 2.075 Zulassungen führt. Im gesamten letzten Jahr 2016 konnte Tesla hierzulande (nur) 1.908 Zulassungen verbuchen, darunter 1.474 Model S und 430 Model X. Es ist insgesamt somit im bisherigen Verlauf des Jahres 2017 ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Voejahre 2016 zu verzeichnen.
      Hi, mit dem neuen MINI John Cooper Works GP Concept präsentiert MINI auf der IAA 2017 ein Showcar, das bei vielen Freunden der Marke große Hoffnungen weckt. Zur Technik des neuen MINI JCW GP F56 äußern sich die Briten derzeit noch nicht konkret. Es liegt jedoch unter anderem auf der Hand, dass der BMW B48-Motor unter der Haube für das Topmodell in einer schärferen Ausbaustufe zum Einsatz kommt. Mindestens 252 PS sind gesetzt, theoretisch sind auch noch leistungsstärkere Varianten des Triebwerks denkbar.

      MINIs E-Mini war nur ein Preludium - ein Vorspiel zur großen BMW i Elektro-Offensive

      HI,


      BMW will im Jahr 2025 bereits 25 Elektroautos auf dem Markt haben. Davon seien 13 Plug-in-Hybride und 12 reine Batterieautos, so kürzlich Vorstandschef Harald Krüger: "Elektromobilität hat für uns absolute Priorität."

      Aber "in der aktuellen Diskussion werden die Bedürfnisse der Kunden oft ignoriert. Die Nachfrage kann man nicht erzwingen", warnte der BMW-Chef. Deshalb sei er auch "klar gegen Fahrverbote und Quoten". Für den größten Wandel in der Geschichte der globalen Autoindustrie seien realistische Lösungen und Zeitpläne nötig.

      Die Arbeitsplätze dürften dabei nicht vergessen werden. Derzeit würden alle BMW-Werke auf die E-Mobilität vorbereitet. Bald "werden wir in der Lage sein, jedes Modell mit jedem beliebigen Antrieb auszustatten", sagte Krüger.

      BMW sei Vorreiter bei E-Autos: "Heute bieten wir den Kunden das breiteste Angebot an elektrifizierten Premium-Fahrzeugen weltweit", mit dem i3 und inzwischen acht Plug-in-Hybriden, sagte Krüger.

      Auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt werde er nächste Woche die Studie für einen rein elektrischen Viertürer sowie den für 2019 geplanten ersten Elektro-Mini als BMW Group MINI Konzept-Fahrzeug des Typs Mini präsentieren. 2020 soll der SUV BMW X3 als Batteriefahrzeug auf den Markt kommen.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
      Hey, leider funktioniert - zumindestens vorerst - dieses neueste Continental-Bremssystem nur innerhalb der Elektromobilitäts-Fahrzeuge. Also hat es dieser neue MINI E-Mini evtl. spätrer eingebuzt. Na ja, vielleicht kommen ja immer mehr BMW i Voll-Eletro Automobile auf unsere dt. und die weltweiten Straßen mit diesem neuen Conti-Bremssystem.
    UA-39810250-1