Die BMW Group bleibt der profitabelste Autobauer weltweit

    News InformationsBox

      Die BMW Group bleibt der profitabelste Autobauer weltweit

      Guten Abend @all,


      BMW bleibt der profitabelste Automobil-Bauer der Welt. Kein andrer Konzern hat im ersten Halbjahr 2017 ein besseres Verhältnis von Gewinn und Umsatz erzielt. Dies geht aus einer Studie der Beratungs-Gesellschaft Ernst & Young (E & Y) hervor. Bei 49,25 Milliarden Euro Umsatz blieben so knapp 5,58 Milliarden Euro Gewinn - macht eine Marge von 11,3 Prozent.

      Diese, 11,3 Prozent, spüren wir täglich bei den DL- sowie ET-Kosten der BMW Group leider allzusehr.

      Hinter BMW platziert sich Suzuki mit 10,3 Prozent. Auf Platz drei folgt mit Daimlers AG (9,7 Prozent) der zweite deutsche Autobauer. VW schaffte bei ihrer Marge mit 7,7 Prozent Platz fünf hinter General Motors, erzielt mit gut 8,9 Milliarden Euro aber den allerhöchsten Halb-Jahresgewinn aller großen Autokonzerne weltweit. Die meisten Fahrzeuge verkauft weiter Toyota. Aber es bleibt der ganz große Aufholbedarf beim Thema Elektromobilität und auch beim autonomem Fahren.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Mehrere deutsche Automobil-Konzerne stellen Konkurrenz in den Schatten

      Guten Morgen Zusammen,


      gemessen am reinen Automobil-Geschäft ist die Daimler AG jener Studie zufolge profitabler als BMW. VW ist auch in diesem Ranking die deutsche Nummer drei. Zusammen sind so die drei deutschen Hersteller ja deutlich profitabler als die internationale Konkurrenz. "Die gute Gewinn-Situation hat sich unter dem Strich im Vergleich zum Vorjahr gar nochmals deutlich verbessert, die Margen sind bei allen drei dt. Auto-Konzernen inzwischen wieder überdurch-schnittlich hoch", sagte E & Y-Autoexperte Peter Fuß.

      International liefen die Geschäfte weiter gut bis hervorragend, nur zu Hause in Deutschland dagegen bekämen die Konzerne mittlerweile kräftig Gegenwind. Und auch weltweit verliere der Markt spürbar an Dynamik sowie dies überdurchschnittliche Wachstum in China bringe eine gewisse Abhängigkeit mit sich, hieß es. Zusammen verkaufen BMW, Daimler sowie VW der Studie zufolge inzwischen fast jedes dritte neue Fahrzeug auf Chinas Festland. Die hier höchste Quote hatte der VW-Konzern mit 37 Prozent im zweiten Quartal.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
    UA-39810250-1