BMW Group tüftelt mit Fiat-Chrysler an Selbstfahr-Autos

    News InformationsBox

      BMW Group tüftelt mit Fiat-Chrysler an Selbstfahr-Autos

      MMahlzeite und einen guten Appetit,


      Fiat Chrysler schließt sich der Allianz von BMW, Intel und Mobileye zum automatisierten Fahren an. Eine entsprechende Absichtserklärung sei unterzeichnet worden, teilten die Konzerne mit. BMW, der US-Chipriese Intel und der israelische Kameratechnikspezialist Mobileye, den Intel inzwischen übernommen hat, hatten im Sommer 2016 eine Plattform für das automatisierte Fahren ins Leben gerufen und ausdrücklich andere Unternehmen zur Beteiligung aufgerufen.

      Vor Kurzem war sogar der Zulieferer Continental eingestiegen. "Wir führen nun weitere Gespräche", sagte ein BMW-Sprecher, nannte aber keine neuen Details. Der Münchener Oberklasse-Hersteller will mit seinen Partnern bis 2021 selbstfahrende Autos neu auf die Straße bringen.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      BMW fördert Forschung

      Guten Abend @all,


      Fiat Chrysler bringe in die Kooperation neben Entwicklungs-Kapazität ebenfalls hohe Absatz-Zahlen und eine langjährige Erfahrung in ganz Nordamerika ein, hieß es in der Mitteilung weiter. Finanzielle Details blieben offen. Um die Technologie voranzutreiben, sollen Ingenieure aller Beteiligten in Deutschland und an den Standorten der anderen Konzerne kooperieren.

      BMW schafft dafür derzeit einen eigenen Campus in Unterschleißheim bei München, wo nun nach Fertigstellung künftig mehr als 2.000 Ingenieure am automatisierten Fahren arbeiten sollen.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Partnerschaft mit BMW - Fiat Chrysler beteiligt sich an Bündnis für Roboterautos

      Guten Appetit und Mahlzeit @all,


      Autonom lenkende Autos, die fast ohne das Zutun des Fahrers ihre Strecken zurücklegen, gelten als eines der großen Zukunftsthemen in der Autoindustrie. Anstrengungen der IT-Riesen Google und Apple, selbst Roboterwagen auf die Straße zu bringen oder sich auf die Rolle als Zulieferer für Roboterwagen-Technologie zu konzentrieren, hatten die traditionellen Autokonzerne aufgeschreckt - nicht zuletzt wegen des Software-Knowhows und der Finanzstärke der amerikanischen IT-Riesen. So beträgt der aktuelle Börsenwert von Apple mehr als 711 Milliarden Euro - zum Vergleich: BMW liegt bei knapp 53 Milliarden, Fiat Chrysler bei weniger als 17 Milliarden.

      "Um die Technologie für autonomes Fahren voranzubringen, sind Partnerschaften unter Autoherstellern, Technologieanbietern und Zulieferern unverzichtbar", sagte Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne. Fiat Chrysler werde technische Kompetenz in die Partnerschaft einbringen - dazu sollen Ingenieure der Konzerne zusammenarbeiten - in Deutschland und an den Standorten der anderen Konzerne. BMW schafft dafür einen eigenen Campus bei München, wo nach Fertigstellung mehr als 2000 Ingenieure am automatisierten Fahren arbeiten sollen.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      BMW-ALLIANZ MIT INTEL, MOBILEYE UND FCA. Das wichtigste Thema in der Autoindustrie? Autonomes Fahren!

      Einen schönen guten Morgen Allseits lb. Siebener BMW-PilotInnen,


      BMW integriert „Autonomes Fahren“ in sein „Project i next“. Die Marke BMW i soll laut BMW-Vorstandsmitglied Entwicklung Klaus Fröhlich für die Zukunft gestärkt und konzernweit deutlich wichtiger werden. Bislang erschienen unter dem Label nur zwei elektrisch Fahrzeuge, der i3 und der i8. Bis 2021 will BMW ein neues Modell der i-Familie vorstellen, das elektrisch und autonom fahren kann. Dabei sollen Intel und MobilEye helfen.

      „BMW, Intel und MobilEye sind überzeugt davon, daß autonomes Fahren das Reisen einfacherer und sicherer macht“, so die drei Unternehmen gemeinsam. Während BMW schon seit längerem mit Intel kooperiert und vom US-Chip-Hersteller Teile zum Beispiel für sein Infotainment bezieht, ist die Kooperation mit MobilEye völlig neu.

      Der Hersteller intelligenter Kameratechnik entwickelt nicht nur Kameras - etwa zur Verkehrszeichen-Erkennung - sondern auch Algorithmen zur Vermeidung von Kollisionen. Deshalb ist die Technik der Israelis nicht nur für BMW interessant – auch VW hat auf der CES 2016 zu Jahresbeginn eine Zusammenarbeit mit MobilEye verkündet.

      In der gesamten High-Tech-Branche gilt MobilEye als eines des wichtigsten und zukunftsträchtigsten Unternehmen weltweit. Es gilt als wahrscheinlich, das in jedem Auto, das in den nächsten Jahren selbstständig fahren kann, Kamera- und Sensortechnik von MobilEye stecken wird.

      „Zusammen mit BMW und Intel kann MobilEye die Grundlage für unsere Mobilität der Zukunft beisteuern. Damit soll das autonome Fahren in den nächsten Jahren endlich Wirklichkeit werden“, sagt MobilEye-Gründer und Vorsitzender Amnon Shashua.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Der Computer soll schon in wenigen Jahren Autos nahezu alleine fahren können. Um das zu schaffen, haben die Hersteller sich mit Technologiefirmen verbündet - BMW hat nun einen weiteren Konzern angelockt.

      Guten Morgen @all,


      tatsächlich wird am Ende nicht jeder Hersteller seine eigene technische Plattform aus Sensoren, Rechenleistung und Künstlicher Intelligenz haben. Fachleute gehen davon aus, dass nur eine kleine Zahl von Hersteller-Plattformen übrig bleiben wird, auch weil strenge Sicherheitsregeln für die Systeme einen Standard begünstigen. Denn eines Tages wird die Technik für autonomes Fahren in jedem Auto so selbstverständlich sein wie heutzutage Airbags oder Antiblockiersysteme.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
      Mobileye, Intel und BMW entwickeln bereits seit 2016 zusammen eine Plattform für selbstfahrende Autos, die für Automobilhersteller vorgesehen ist. Das israelische Technologieunternehmen Mobileye gehört mittlerweile ebenfalls zum Chiphersteller Intel Corp. Nun kommt mit Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ein weiterer Partner zur BMW Group-Allianz hinzu. Die Self-Driving Plattform ist vom SAE Level 3 auf das Level 4 und Level 5 für autonomes Fahren skalierbar. Damit läge die BMW Group völlig richtig
      Hey, unglaublich. Soeben habe ich vom Günter am Telfon erfahren, daß Chinas Automobil-Großunternehmen Great Wall (so heißt in Haßfurt beim Günter ein China-Lokal ebenfalls auch) FCA, also FIAT-Chrysler komplett aufkaufen will. Kein Wunder, daß FCA sogar nicht einmal mehr auf der IAA sein wird.
      Hi, allzu wahrscheinlich erscheint ein Deal zwischen Great Wall und FCA doch noch nicht. Denn die Spekulationen über ein Interesse aus China an Fiat Chrysler hatten für FCA einen höchst erfreulichen Nebeneffekt: diees trieben die Aktien des italienisch-amerikanischen Autoherstellers zu Wochenanfang auf den höchsten Kurs seit 19 Jahren.
      Hey, nun kommt Fiat Chrysler zur BMW Group hinzu, der ital. US-Konzern verkauft als Massenhersteller auf dem US-Markt mehr Autos als BMW. Abgesehen von Fiat und Chrysler gehören noch die Marken Jeep und Alfa Romeo zum Konzern. An der Kooperation sind außerdem auch die Zulieferer Continental und Delphi beteiligt. Intel will die Rechenpower liefern, die in selbstfahrenden Autos der Zukunft vonnöten ist. Intel ist gerade in den Endzügen der milliardenschweren Übernahme von Mobileye. Aber diese extrem hohen Kosten auf mehreren Schultern nunmehr verteilt.
      Hi, beim AUTONOMENFAHREN wird - bald - in jedem selbstfahrenden Fiat-Chrysler Weltkonzern-Automobil sogleich ein BMW Group-Gehirn stecken. Außen steht dann Fiat-Chrysler drauf, aber BMW ist drin. Seit wenigen Wochen können zudem erste 'Freiwillige' FahrerInnen oder PilotInnen bzw. Fahrgäste kostenlose Fahrten in den autonomen Autos von Waymo jetzt in den fernen Vereinigten Staaten von Amerika unternehmen. So ein Wayno-Mobil hat aber kein BMW Group-Gehirn.
      Hey, schade ist, daß man sich auf der 67. IAA 2017 direkt vor Ort bei FIAT-Chrysler wegen deren Fehlens auf dieser größten internationalen Messe bislang gar nicht über dieses Joint Venture mit u. a. der BMW Group näher informieren kann. Durch diese Konzern-Entscheidung durch die FIAT-Chrysler Industrie-Kapitäne fehlen sogleich die Marken FIAT Pkw, Alfa Romeo, Lancia, Chrysler, Dodge, Jeep und FIAT Professional, ggf. noch weitere Firmen die ich nicht kenne.

      Ferrari ist von dieser Absagen-Beschlußfindung durch den FIAT-Chrysler Gesamt-Konzern nicht betroffen, da die Ferrari-Gesellschaft nun eine eigenständige AG ist - weiß ich vom Günter. Wir beide besuchen wieder den Ferrari-Stand. .Denn bei Ferrari gelten Einladungen immer nur für zwei Personen. Was schreibe ich Personen - V.I.P.s. Sonst würden wir ja gar nicht durch Ferrari eingeladen.

      Stella schrieb:

      Ferrari ist von dieser Absagen-Beschlußfindung durch den FIAT-Chrysler Gesamt-Konzern nicht betroffen, da die Ferrari-Gesellschaft nun eine eigenständige AG ist - weiß ich vom Günter.

      Hey, FERRARI macht beinahe mehr Gewinn wie die große FIAT-Gesellschaft. Wer hätte dies früher vor jahren einmal gedacht.

      BMW-Allianz wird weltweit Lizenzen vergeben

      Guten Tag Allseits,


      die durch das Autonom-Fahren erforderliche Entwicklungs-Programmaufgabenstellung gebildete Allianz-Partnerschaft um die dt. BMW Group kann ihre Ergebnisse weltweit erfolgreich lizenzsieren. Dadurch können folglich ganz große zusätzliche Erlöserfolge bei den zusätzlichen automobilen Lizenznehmern durch den Lizenzgeber, die Allianz um die BMW Group, erzielt werden, da alleine wohl BMW zum Lizenz-Einsatzzeitpunkt rund 2,5 Mio. Automobile p. a. und der FIAT-Chrysler Gesamt-Konzern sogar runde 5 Mio. Fahrzeuge p. a. produzieren wird.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      FIAT ist ein global player

      Günter schrieb:

      und der FIAT-Chrysler Gesamt-Konzern sogar runde 5 Mio. Fahrzeuge p. a. produzieren wird.

      Hi,


      hinzu kamen die Agrarbereiche wie die Landtechnik von Case New Holland plus zahlreiche LKW-Marken global wie z. B. die bekannte Marke IVECO ex Magirus Deutz aus Ulm/Donau.


      Gruß



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Für die BMW Group-Allianz Autonomes Fahren wird das Lizenzierungs-Business wohl sehr wichtig

      Guten Tag Zusammen,


      Gemeinsam wollen die Partner Software und Technologie für Fahrerassistenzsysteme bis hin zum vollautonomen Fahren entwickeln, die dann auch anderen Autokonzernen als Produkt angeboten werden kann. Mögliche Käufer- oder Linzenznehmer-Innen wären insbesondere ebenfalls auch FIATs Lizenzpartner in Polen und China.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
      Hey, nochmals zum Autonomen Fahren: Fiat Chrysler Automobiles ist bekanntlich diesem existenten BMW-Intel-Mobileye-Bündnis ebenfalls auch beigetreten.

      Dieses Bündnis will bis 2021 zum einen hochautomatisierte Fahrzeuge nach SAE-Level 3 auf den Markt bringen. Das strebt Audi mit dem neuen A8 beispielsweise zum kommenden Jahr in 2018 bereits an. Andererseits will das Bündnis um BMW parallel aber auch autonome Fahrzeuge nach SAE-Level 4 und 5 bis zum Jahre 2021 zur Serienreife bringen. Die Basis dieser Unions-Fahrzeuge wird eine gemeinsam entwickelte Plattform aus Hardware und Software bilden, auf die ebenso auch andere Automobilhersteller zugreifen können.

      FIAT-Chrysler auf BMW Group-Niveau beim Autonomen Fahren

      Stella schrieb:

      Hey, nochmals zum Autonomen Fahren: Fiat Chrysler Automobiles ist bekanntlich diesem existenten BMW-Intel-Mobileye-Bündnis ebenfalls auch beigetreten.

      Einen schönen guten Abend Zusammen lb. Siebener BMW-PilotInnen,


      wäre hätte das gedacht: beim Autonomem Fahren katapultiert sich FIAT-Chrysler auf BMW Group Kernmarken-Niveau von BMW. Hoffentlich gibt es dafür wenigstens bei BMW einmal ein Autonomes Pilotieren - vermutlich dann aber gegen einen saftigen Mehrpreis.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      FIAT-Chrysler auf BMW Group-Niveau beim Autonomen Fahren durch welche Zahlungs-leistungen

      Stella schrieb:

      Hi, es wäre interessant zu wissen, wieviel Kohle FIAT-Chrysler für diese Autonompartnerschaft einbringen mußte?

      Hi @all,

      hi. lb. Stella @Stella,


      so was kannst Du in den Geschäfts-Berichten und den Konzern-Bilanzen von FIAT-Chrysler sowie der BMW Group unter Beteiligungen im Jahre 2018 für das Jahr 2017 ggf. detailliert finden. Oder Du fragst Frau Klatten oder Herrn Quandt.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
    UA-39810250-1