BMW Group tüftelt mit Fiat-Chrysler an Selbstfahr-Autos

    News InformationsBox

      BMW mischt in vielen Entwicklungs-Neufällen mit

      Hi, bei der Segelregatta America's Cup beispielsweise wurde ein Modell des Oracle-Schiffs im Windkanal von BMW getestet und aerodynamisch optimiert. Außerdem brachten sich die Münchner Ingenieure bei Themen wie der Verwendung neuer Technologien oder Materialien mit ein, so auch beim Einsatz des Werkstoffs Karbon.

      Zuletzt wurde bei der Steuerung des Schiffs auf die Lenkradtechnologie aus dem Motorsport zurückgegriffen. Ähnlich soll künftig auch beim neuen Formel-E-Engagement verfahren werden, wo das neue Sponsorship wiederum auf die Themen Nachhaltigkeit, Innovation und Elektromobilität einzahlen soll.

      Stella schrieb:

      Hi, es wäre interessant zu wissen, wieviel Kohle FIAT-Chrysler für diese Autonompartnerschaft einbringen mußte?

      Hi,


      noch nicht einmal kann man sich auf der 67. IAA von 2017 in Ffm. in der nächsten Woche hierüber informieren, denn FIAT-Chrysler fehlt als internationaler Konzern komplett samt sämtlicher Tochter-Gesellschaften und globaler Beteiligungs-Unternehmen als Aussteller.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
      Hi, aktuell hat die BMW Group 9 elektrifizierte Fahrzeuge im Angebot. Die Reichweiten der Batterie-Automobile sollen mit der 5. Generation der BMW-Elektroantriebe ab 2021 auf bis zu 700 Kilometer und für Plug-in-Hybride auf bis zu 100 Km erhöht werden und erste BMW i Modelle mit autonomer Fahrmöglichkeit im Rahmen der Allianz integriert sein, erklärte Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich. Der BMW i i3 fährt mit dieser neuen Batterie aktuell bis zu 310 Km, der Plug-in-Hybrid kommt etwa 50 Km weit.

      Im Jahr 2025 will BMW 25 elektrifizierte Modelle im Angebot haben, davon sollen dann 12 rein elektrisch sein. Dieses Jahr will dies BMW i-Unternehmen wie angekündigt insgesamt 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge ausliefern, was rund 5 Prozent des Gesamtabsatzes entsprechen würde.
      Hey, der Kooperation der BMW Unternehmens-Allianz hatten sich als sogenannte Systemintegratoren auch die Zulieferer Continental und Delphi angeschlossen. Sie sollen dafür sorgen, dass alle Teile im Auto letztlich auch zusammen funktionieren. In dieseem Bündnis unter BMWs Führung will jedes Unternehmen seine eigenen Stärken einbringen.
    UA-39810250-1