BMW und Daimler am DAX-Ende - ist die Auto-Party vorbei?

    News InformationsBox

      BMW und Daimler am DAX-Ende - ist die Auto-Party vorbei?

      Guten Abend @all,


      die deutschen Premium-Automobilhersteller haben mehrere fette Jahre hinter sich. Seit dem Ende der Finanzkrise gingen die Absatz-Zahlen nahezu kontinuierlich bergauf. Insbesondere die Nachfrage nach SUVs wie Premium-Fahrzeugen bislang in den USA und vor allem in Fest-land China ist dramatisch angestiegen. Hiervon konnten vor allem die drei großen deutschen Automobil-Konzerne profitieren. Für jene großen Konzerne brachten diese Jahre ordentliche Gewinne, denn mit den Absatzzahlen stiegen auch Umsatz und Gewinn kräftig an, was so zu steigenden Finanz-Mitteln für Investitionen geführt hat. In den letzten Monaten haben sich allerdings die Anzeichen verdichtet, daß diese jahrelange Party nun ein Ende finden könnte. Und darunter scheint die Endkunden-Nachfrage bereits jetzt zu leiden. Noch täuschen hohe (Halbjahres-)Gewinne über drohende Einbrüche hinweg.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Neues China-Forschungszentrum

      Guten Appetit und Mahlzeit Allseits,


      BMW investiert kräftig auf dem größten Automarkt der Welt. Letzte Woche weihten die Mün-chener einem Bericht der Nachrichten-Agentur Xinhua nach ihr größtes Forschungs- wie Ent-wicklungszentrum außerhalb Deutschlands ein: jene in Kooperation mit seinem chinesischen Joint Venture Partner Brilliance entstandene CHN-Einrichtung ist 40.000 Quadratmeter groß.

      Es forschen sowie entwickeln etwa 800 Mitarbeiter unter anderem bei Alternativ- Antrieben. Ca. 75% der Belegschaft kommt lt. IHS Markit aus China. Erst im Mai 2017 eröffnete dort die BMW Group seine Werks-Erweiterung in Shenyang.


      Viele herzliche Grüße



      Günter



      7er-online - Das Forum!

      Die BMW Group mit BMW i und BMW i i-Performance mit rund 80 Prozent Zuwachs im 1. Hj. 2017 im Inland

      Mahlzeit und einen guten Appetit,


      Anfang Juli des Jahres hatten der Verband der Automobilindustrie (VDA) und das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bekanntgegeben, daß die Zahl aller Neu-Zulassungen in Deutschland im 1. Halbjahr um rund drei Prozent auf gut 1,7 Millionen Autos gestiegen war. Hierbei schlug sich auch die Diesel-Debatte nieder: Laut KBA lag der Diesel-Anteil bei den Neu-Zulassungen bei 41,3 Prozent - im ersten Halbjahr 2016 waren es noch 46,9 Prozent. Hiervon profitierten alle Benziner sowie - auf geringerem Niveau - Elektro- und Hybrid-Autos sowie folglich die BMW Group mit BMW i sowie BMW i i-Performance samt runden 80 Prozent Zuwachs im dt. Inland


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
    UA-39810250-1