BMW i3 Facelift 2017: Letzte Berichte vor einer IAA-Premiere

    News InformationsBox

      BMW i3 Facelift 2017: Letzte Berichte vor einer IAA-Premiere

      Gesegnete Mahlzeit und einen guten Appetit,


      abzuwarten bleibt dies, ob jeder BMW i i3 auch weiterhin mit dem kleineren 60Ah-Akku zum Modell-Jahr 2017/8 angeboten wird. Die Kunden-Nachfrage ist seit Einführung des BMW i i3 94Ah-Akkus deutlich gestiegen - und die große KundInnen-Mehrheit entscheidet sich gar für den größeren Akku, der gemessen am zusätzlichen Nutzen sehr günstig angeboten wird.

      An der offiziellen Reichweite von 300 Kilometern laut EU-Zyklus wird sich nach BMW Group-Informationen ebenfalls zum Facelift nichts ändern, das Modell-Lineup wird aber in anderer Hinsicht neu aufgestellt: Während dieses “normal” BMW i3 Facelift 2017 ein komfortableres sowie weniger auf Agilität getrimmtes Fahrwerk erhält, wird allen sportlichen PilotInnen der BMW i3 S angeboten.

      Das S-Modell kommt mit etwas breiteren Reifen sowie soll jene Dynamik vermitteln, die vor allem jüngere Kunden an ihrem BMW i i3 S zu schätzen wissen. Hinzu kommt eine Leistungs-Steigerung um 10 kW, womit der BMW i3 S auf eine Leistung von 184 PS kommt. Ab 2018 ist der i3 natürlich auch ein Kandidat für dies neue BMW Wireless Charging, die Möglichkeit zur induktiven BMW i i3-Ladung wird nach aktuellem Stand aber nicht direkt zur Einführung des Facelifts zur 2017-er IAA erhältlich sein.


      Viele herzliche Grüße


      Günter
      7er-online - Das Forum!

      BMW startet Elektro-Offensive

      Guten Tag Allseits,


      dafür baut Tesla Zukunfts-E-Autos und BMW nicht, oder? Die Antwort: BMW baut seit einiger Zeit E-Autos und will eine Offensive in diesem Bereich starten. So wird BMW im Sept. auf der Branchenmesse IAA eine E-Version der 3-er-Reihe vorstellen. Im 1. Q. Jahres steigerte BMW den PKW-Absatz weltweit von 558.000 auf in 2017 587.000 Stück.

      Dies ist - wenn ihr sogar wollt - eine Kampf-Ansage an Tesla plus sein Model 3. Der elektr. 3-er-BMW soll mind. eine Reichweite von 400 km aufweisen sowie mit einer Akkuladung mind. so weit kommen wie das Model 3 von Tesla. Die Pläne von BMW zu Verkaufszahlen halte ich für sehr viel realistischer als die Pläne des US-Konkurrenten Tesla.

      Und BMW-Chef Krügers E-Plan geht gar weiter: neben der 3-er-BMW-Reihe soll bis 2020 das SUV X3 sowie die Marke MINI E-Antriebe erhalten. Ab 2021 soll jedes Auto je Werk auch mit E-Antrieb gebaut werden können. 2025 will BMW 600.000 E-Autos verkaufen. Hinzu kommt, daß Tesla, seit Börsen-Gang, nicht eine Prognose einhalten konnte.


      Viele herzliche Grüße


      Günter
      7er-online - Das Forum!
    UA-39810250-1