BMW fordert zwei-stelligen Millionen-Ersatzbetrag von Bosch

    News InformationsBox

      BMW fordert zwei-stelligen Millionen-Ersatzbetrag von Bosch

      Guten Abend Allseits,


      der von Bosch verursachte Produktions-Ausfall bei BMW hat ein Nach-Spiel. "Wir verhandeln über Schadens-Ersatz, die Produktions-Unterbrechung hat uns einen zweistelligen Millionen-Betrag gekostet", sagte BMW-Produktions-Vorstand Markus Duesmann. "Hinzu kommen alle Kosten für verspätete Auslieferungen". Bosch erklärte, man sei im 'Gespräch' mit BMW, "um die noch offnen Punkte im Sinne einer langfristigen Kunden-Beziehung mit BMW zu klären."

      Ende Mai standen BMW-Werke still, nachdem Bosch mit Lnkgetriebe-Lieferung nicht nachge-kommen war. So konnten 8.000 Wagen der 1er, 2er, 3er plus 4er-Reihe nicht gebaut werden sowie kamen zu spät zu den Kunden. Grund war der Ausfall eines ital. Unterlieferanten, den Bosch zu spät bemerkt hatte. BMW werde wieder nach Plan beliefert. Bosch hat die Situation offenbar unterschätzt. Der Fall hat BMW veranlaßt seine Lieferketten genauer zu überprüfen


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Die Bosch AS Automotive Steering in Schwäbisch Gmünd hat die Lieferprobleme an die BMW Group behoben - doch wer trägt wieviel aller Kosten

      Einen guten Appetit und Mahlzeit Allseits,


      eben auch der Einsatz von Hubschraubern für die BMW Group um jenes, dies fehlende Lenk-getriebe-Teil zu den BMW-Werken zu transportieren, konnte den Stillstand in der BMW-Pro-duktion nicht mehr verhindern. Auf Bosch Automotive Steering, Schwäbisch Gmünd, kommt folglich von BMW eine Schadens-Ersatzforderung in zweistelliger Millionen-Höhe zu. Mittler-weile hat Bosch den Lieferanten in Italien gekauft, um künftig solche Engpäße zu vermeiden


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      "just-in-time"

      Einen guten Appetit und Mahlzeit @all,


      die Autoindustrie sowie damit ebenfalls auch die BMW Group ist angesichts enger getakteter Produktions-Pläne ("just-in-time") auf reibungslose Zulieferungen angewiesen. Zuletzt kam es auch in anderen Unternehmen wie bei BMW zu Engpässen. Bei Volkswagen etwa hatte die ausbleibende Versorgung des Lieferanten Prevent im vergangenen Jahr ebenfalls die Bänder angehalten wie einen erheblichen Schaden, unter anderem in der Golf-Fertigung, verursacht.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Infolge Zuliefer-Pprobleme durch Bosch will BMW Schadens-Ersatz von Bosch

      Guten Abend Allseits,


      was jenen Schaden bei BMW sowie damit für Bosch nicht ausufern ließ, ist der Umstand, daß große Baureihen vom 5-er- bis hin zum 7-er-BMW, die Geländewagen der X-Reihe, also BMW SUVs sowie die Kleinwagen-Marke Mini von diesen Problemen nicht betroffen waren. Zudem hatte die Regensburger Fabrik damals Werks-Ferien, weil dort bis zum 18. Juni modernisiert wurde. Auch dort laufen sonst die damals vom Liefer-Engpaß betroffenen Modelle vom Band.

      Weil die weltweiten Wertschöpfungs-Ketten der Autoindustrie international sind, wie sonst in kaum einer Branche erstreckten sie sich im speziellen Fall bei der BMW Group über BMW-Werke in drei Kontinenten bis nach China und Afrika.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      BMW ist sauer auf Bosch

      Hi,


      "unser Zulieferer Bosch hat so die Situation offenbar unterschätzt. Ich gehe aber davon aus, daß es ja ein einmaliger Ausreißer bleiben wird", sagte Produktions-Vorstand Duesmann von der BMW Group. "Dieser Schadens-Ausfall hatte uns veranlaßt unsere gesamten BMW Group Zubelieferungs-Ketten noch einmal ganz genau zu überprüfen", so der Produktions-Vorstand Duesmann von der Münchener BMW Group.


      Gruß



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Wieviel vom Bosch Schadenersatz zahlt die BMW Group denn an die Kunden, die auf ihr BMW-Fahrzeug warten mußten? .

      Guten Abend Allseits,


      Strafzahlungen sind von Anfang an unter solchen Partnern vereinbart. Hiermit mußte Bosch AS rechnen. Keine Überraschung. Nur wie hoch und verhandelbar es sein wird - folglich kann man darüber streiten. Sehr schön. Nur wieviel Schaden-Ersatz zahlt die BMW Group denn an die BMW End-Kunden, die auf ihr BMW-Fahrzeug länger warten mußten?


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      .
      7er-online - Das Forum!

      Nach 8.000 BMW Automobilen Produktions-Ausfällen beraten BMW und Bosch weiterhin über die Schadensersatz-Summen

      Guten Tag @all,


      die weltweiten BMW Automobile Produktions-Ausfälle bei der BMW Group wegen fehlender Lenkgetriebe Ende Mai dieses Jahres 2017 dürften so den Automotive-Zulieferunternehmen, der Bosch AS aus Schwäbisch Gmünd in Baden Württemberg nach bekannt neuesten Vorher-Schätzungen nunmehr eine mittlere, zweistellige Euro Millionen-Summe kosten.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      BMW teilt mit

      Guten Tag Zusammen,


      eine im Raum stehende et durch Bosch AS aus Schwäbisch Gmünd zu bezahlende Schadens-Ersatz Betrags-Summe ist folglich ein direktes Ergebnis unserer umfangreichen sowie noch andauernden Schadens-Analyse, hieß es bei dem Münchener Automobil-Bauer BMW von der BMW Group und dem Automovie-Zulieferbetrieb Bosch AS aus Baden Württemberg aus dem gar weltweit tätigen Robert Bosch-Gesamtkonzern mit Sitz in Stuttgart.

      Die beidseitigen sowie konzernübergreifend-geführten bilateralen Fertigungs-Betriebs- und Lieferanten-Gespräche als langjährige Geschäfts-Partnerunternehmen in einer langfristigen Lieferanten-Kunden Beziehung dauerten weiterhin noch an. Man werde sich auch deswegen infolge bemühen, eine konstruktive beidseitig getragene Finanz-Lösung für den geforderten Schadens-Ersatzbetrag für die BMW Group durch beide Seiten zu finden.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Bosch ist BMW noch den Schadens-Ersatz säumig

      Einen schönen guten Abend Allseits lb. Siebener BMW-LiebhaberInnen


      diese Abhängigkeit von einzelnen, monopolartigen großen Automotive-Zulieferbetrieben hat sich für unsre Automobil-Hersteller in jeder Produktion insgesamt wie ebenfalls auch bei der BMW Group oder im letzten Jahr dem VW-Konzern als großes Rest-Risiko erwiesen. Im Falle von Bosch und BMW geht es jetzt wohl noch sehr lange um die Klärung von viel Finanzmittel Bereitstellung für die anstehende Schadensersatz-Regulierung!


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
    UA-39810250-1