BMW, Audi + Mercedes rüsten Mio. Diesel-Kfz kostenlos um

    News InformationsBox

      BMW, Audi + Mercedes rüsten Mio. Diesel-Kfz kostenlos um

      Einen schönen guten Morgen Zusammen lb. Siebener BMW-PikotInnen,


      nach BMW-Angaben sind 700.000 BMW Euro-5-Diesel in Deutschland zugelassen, von denen mindestens 350.000 umgerüstet werden könnten. Man bezifferte die Gesamt-Zahl der Euro-5-Diesel in Deutschland auf 5,9 Mio. - das sind 12,9% aller zugelassenen Pkw. Die Chefs der bay. Fahrzeughersteller Audi, BMW sowie MAN waren in der bay, Staatskanzlei zu Gast und haben eine Verpflichtungs-Erklärung unterschrieben: sie soll ja die Luftverschmutzung durch Dieselautos reduzieren.

      Bis 2021 die Belastung durch Stickoxide halbieren - das ist das Ziel der bay. Staatsregierung. Dazu soll u. a. die Hälfte aller Dieselautos mit Abgasnorm Euro 5 per Software-Update nach-gerüstet werden, kostenlos für Fahrzeughalter. Samt Chefs der Automobilhersteller von Audi und BMW wurde dazu schon eine Vereinbarung getroffen, so die bay. Wirtschafts-Ministerin. BMW und Audi wollen bei der Nachrüstungsaktion die Motor-Software aktualisieren. Welche Fahrzeuge modernisiert werden, entscheiden die Hersteller.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Bayern will automobiler Umwelt-Vorreiter werden

      Mahlzeit und einen guten Appetit,


      BMW und Audi wollen bei der großen Nachrüstungsaktion die Motor-Software aktualisieren. Welche Fahrzeuge modernisiert werden, entscheiden die Hersteller - sie sollen dann Kontakt mit jenen Auto-Besitzern aufnehmen. Die drei Vorstandschefs Harald Krüger (BMW), Rupert Stadler (Audi) sowie Joachim Drees (MAN) wollten an der Pressekonferenz nicht teilnehmen und ließen sich lediglich in der Mitteilung zitieren. "Wir meinen, es gäbe intelligentere Optio-nen als die Fahrverbote", erklärte Krüger demnach. Drees sagt zu, Ende 2019 mit der Serien-Produktion eines elektrischen MAN-Stadtbusses zu beginnen.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Zugeständnisse gegen Fahrverbote durch eine von Audi, BMW sowie MAN unterschriebene Verpflichtungserklärung - dies soll die Luftverschmutzung durch Dieselautos reduzieren.

      Guten Abend Zusammen,


      wer für Werkstätten-Kosten der Update-Durchführung aufkommt, ist nicht klar. Weil so eine Regelung nur bundeseinheitlich sinnvoll ist, besteht noch Klärungs-Bedarf, z. B. mit anderen Auto-Herstellern. Wie viele PKW umgerüstet werden, läßt sich bislang schwer sagen. Klar ist aber - für alle Verbraucher als Fahrzeug-Besitzer soll die Umrüstung nicht verpflichtend sein.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Audi und BMW wollen ggf. Millionen Euro 5-Diesel umrüsten - und was wird aus unseren Euro 4-Dieseln?

      Einen schönen guten Morgen Zusammen lb. Siebener BMW-BesitzerInnen,


      Fahrverbote im Wahljahre -> ganz schlecht. Also wird da schnell ein Wundermittel aus dem Hut gezaubert um den Wähler erst mal bis zur Wahl zu beruhigen. Dieses wird die Luftwerte aber kaum so stark verbessern das die Städte um Fahrverbote herum kommen. Das ist alles so unausgegoren, daß die Autobosse nicht einmal an dieser Pressekonferenz teilgenommen haben. Das sagt mir eigentlich alles.

      Beide Hersteller hatten zugesagt, mit einem Software-Update bei älteren EU 5-Dieselautos den Stickoxid-Ausstoß zu senken. Doch lassen sich so damit doch Fahrverbote verhindern? Unklarheit herrscht noch bei den Kosten. Durch ein Update, wie es in BY geplant ist, können die Euro-5-Fahrzeuge die Grenzwerte von Euro-6-Dieseln nicht erreichen, angestrebt werde lediglich eine Art „Euro-5-Plus“, so Aigner.

      Das SW-Update solle pro Fahrzeug einen dreistelligen Betrag kosten, für eine Abgasnachbe-handlung mit neuer Hardware würden Tausende Euro pro Auto fällig. In jedem Fall werden die Kosten lt. Herstellerkreisen insgesamt im Milliardenbereich liegen. Allerdings haben die Autobauer durch die getroffene Vereinbarung keine Garantie, ja daß es in der Zukunft nicht noch zu Fahrverboten in Innenstädten kommen kann. So eine Zusage, darauf zu verzichten, findet sich in dem Papier nicht.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      „Green City Pakt“ in Bayern?

      Guten Tag Zusammen,


      mit den bayerischen Kommunen will Minister-Präsident Horst Seehofer (CSU) einen „Green City Pakt“ abschließen. Auf Bundesebene fordert die Staatsregierung einen Steueranreiz für die Besitzer älterer Diesel mit EURO-3- sowie EURO-4-Motoren, um sie zum Wechsel auf ein Auto mit weniger Schadstoff-Emissionen zu motivieren. Vor der Bundestags-Wahl wird sich jedoch in dieser Hinsicht nicht mehr viel tun: „Das wäre eine Frage, die wir in die Koalitions-Verhandlungen einbringen würden“.


      Viele herliche Grüße


      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Umrüstung soll Fahrverbot für Dieselautos verhindern

      Guten Abend @all,


      es sollte so erst am 2. August beim bundesweiten Arbeitskreis über Nachrüst-Lösungen zum Stickoxid-Abbau beraten werden. Die bay. Hersteller Audi, MAN und BMW preschten nun auf Seehofers Druck vor - weil der Münchner OB Dieter Reiter (SPD), vor Wochen Fahrverbote in der bay. Landeshauptstadt angekündigt hatte.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      VW-Konzern hat Rückruf-Sorgen. Bleibt da Zeit für die EURO 5-Dieselmotor-Umrüstung?

      Guten Abend @all,


      es sind von dem Rückruf, wegen defekter Stabilisierungs-Funktion des Fahrzeuges, über das Bremsregelsystem alleine in Deutschland rund 385.000 Autos der VW-Konzern Kern-Marken VW, Audi sowie Skoda betroffen. Dies ist der Fluch der Gleichteile-Strategie im VW-Konzern.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Audi und BMW brauchen in 2017 noch Rückenwind - zumindest in der Außenwirkung durch Software-Offensive beim Diesel-Motor ihrer Kfz

      Guten Abend Zusammen,


      dies Ranking dt. Automarken im 1. Hj. 2017 im Inland führen Mercedes mit plus 6,6 Prozent sowie Porsche (+2,4 Prozent) an, alle anderen dt. Auto-Bauer liegen im Jahres-Vergleich im Minus: Smart (- 7,6 Prozent), VW (- 3,8 Prozent), Audi (- 3,1 Prozent), BMW (- 2,8 Prozent) und Opel (minus 0,7 Prozent).

      Zu den „Verlierer-Marken“ im 1. Hj. 2017 bei Neu-Zulassungen gehört die Citroën-Marke DS mit minus 31,3 Prozent, von Honda gefolgt mit Rückgang von 24,9 Prozent. Zu jenen echten Gewinnern zählen zwischen Januar und Juni 2017 Tesla mit plus 143,6 Prozent, Alfa mit plus 65,9 Prozent sowie Lexus mit 64,2 Prozent Zuwachs.

      Ford hat in den ersten 6 Mon. des Jahrs Erfolg fortgesetzt: 151.066 Pkw und leichte Nfz sind ein Plus von 6.631 Fahrzeugen (+ 4,6%) gegenüber im Vorjahr. Der Marktanteil im 1. Hj. ist 7,7 Prozent (+ 0,13%).


      Einige wichtige Fakten zur Neuzulassungs-Statistik im 1. Hj. 2017:

      Hybrid: 37.520 (+81,8 %) mit 12.264 Plugin (100,3 %) et 10.189 Elektro-Pkw (+133,9 %)

      Anteil Diesel-Fahrzeuge an der Gesamtzulassungsstatistik: 41,3 % (-9,1 %)

      Anteil Benzin-Fahrzeuge an der Gesamtzulassungsstatistik: 55,8 % (+11,7 Prozent)


      Gebrauchtwagen-Verkaufsmarkt 2017 bisher im Minus

      Bei Besitz-Umschreibungen, Index für den Gebrauchtwagen-Markt, fällt die Halbzeit-Bbilanz negativ aus. Mit 3.713.119 PKW Besitzer-Umschreibungen bei minus 0,8 Prozent. 4.257.285 Halter-Wechsel bei Kfz ist ein Rückgang zum Vorjahre um 0,3 Prozent. Im Juni 2017 war der dt. Gebrauchtwagen-Umsatzmarkt wiederum nicht besonders erfreulich.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      UMWELTVERSCHMUTZUNG und Diesel-Verbot: so wollen Audi und BMW das verhindern

      Guten Tag @all,


      Bayern schnürt mit BMW, Audi und MAN ein Paket zur Luftreinhaltung. Dies ist eine Reaktion auf die Aussage des Münchner Oberbürgermeisters Reiter, der sein Diesel-Verbot favorisiert. Unglaublich!


      Viele herzliche Grüße


      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Nix vor der Bundestagswahl

      Guten Tag Zusammen,


      vor der Bundestagswahl wird sich jedoch in dieser Hinsicht nicht mehr viel tun: "dies wäre eine Frage, die wir in neueste Koalitions-Verhandlungen einbringen würden", sagte Aigner. Würden alle Vorschläge umgesetzt, ließen sich diese Stickoxid-Emissionen deutschlandweit nach Einschätzung der Staatsregierung bis 2021 um 50 Prozent reduzieren.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Ist der Benziner besser als der Diesel?

      Einen schönen guten Morgen @all lb. Siebener BMW-PilotInnen,


      neu ins Visier geraten sind die viel verbreitetem Ottoantriebs-Motoren, die schlechter als Eu-ro 3 eingestuft sind - was die Zahl der Autos, die von Fahrverboten bedroht sind, auf rund 13 Millionen erhöht. Mit anderen Worten: jede/n vierten dt. AutofahrerInnen könnte es treffen.

      In größerer Fahrzeug-Autoklasse brauchen alle Topmarken-Anbieter immer noch den Turbo- diesel-Antriebsmotor, um jene strengen CO2-Ziele der EU erfüllen zu können. Autohersteller haben dazu entschieden, daß Diesel im Kleinwagen-Segment nicht mehr angeboten werden.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      VOLVO zieht sich vollständig vom Dieselmotor zurück

      Guten Abend Allseits,


      dieser im alleinigen, voll chineschen Allein-Besitz von Zhejiang Geely Holding Group Co. Ltd. befindliche schwedische Automobilproduzent-Unternehmung VOLVO zieht sich ja vollständig vom Dieselmotoren-Produktions- sowie Verkaufs-Business plus Diesel-Motoren Produktions-Beteiligungen zugunsten von einer E-Mobilität zurück. Dadurch offeriert VOLVO so ebenfalls auch seine 25-prozentige Beteilung an der DEUTZ-Motorenbau, jener weltweit aller-ältesten Motoren-Fabrik wie Erfinder des Otto-Motor, durch die Deutsche Bank. Weg mit Dieselanteil.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      SCHADSTOFF-AUSSTOSS - Warum nur BMW keine Diesel-Abgas Motoren-Probleme hat

      Mahlzeit und einen guten Appetit,


      es liegt zum einen Teil an der Art der Motoren, die BMW einbaut. Die Münchener BMW Group setzte stark auf sogenannte Längs-Motoren. Dabei wird der BMW Abgas-Strom am Aggregat entlang geleitet. Hierdurch wird die gesamte BMW Abgas-Reinigungs Anlage erwärmt. Diese Abschaltungs-Einrichtungen, die diese Arbeit jeder Abgas-Reinigung stoppen lösen schneller ihre Blockade. Die Technik zur Filterung von Schadstoffen springt daher schnell an, als bei so vielen Modellen mit Quer-Motoren. Aber die BMW-Motorart ist nur eine Erklärung für all jene guten Diesel-Motoren Abgas-Werte der BMW Group.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      ADAC rät aktuell vom Diesel-Auto Neukauf ab - Audi und BMW wollen nachrüsten. Käufer warten am Besten z. Zt. auf Euro 6D-Auslieferungen

      Einen schönen guten Abend Allseits lb. BMW Dieselmotor-LiebhaberInnen,


      der ADAC rät, bis auf weiteres, vom Kauf neuer Diesel-Autos ab. "Unsere Empfehlung ist, mit einem Neuwagen-Kauf eventuell noch so zu warten, bis im Herbst Modelle mit dem Standard Euro 6D auf den Markt kommen sowie geliefert werden können", sagte ADAC Vize-Präsident Ulrich Klaus Becker. Hinter-Gründe sind Debatten um Entschädigungen wegen manipulierter Abgaswerte sowie um Fahr-Verbote in Städten wegen hoher Stickoxid- wie Feinstaub-Werte

      Neue Modelle mit Abgas-Grenzwerten Euro 6D "müssen strengere Tests ebenfalls auch unter Real-Bedingungen bestehen, eben auf den Straßen", sagte Becker weiter. So forderte er von allen Herstellern zudem im Streit um diese Abgas-Manipulationen "verbindlich eine Garantie, daß eine fehlgeschlagene Nach-Rüstung zu einer einklagbaren Haftung führt". Dafür sind die Hersteller in Deutschland bisher nicht bereit.

      Becker wies darauf hin, daß viele AutofahrerInnen angesichts der Debatte um Fahr-Verbote, Abschalt-Einrichtungen sowie drohende gebr. Dieselmotor-Automobile Preis-Verfälle zutiefst verunsichert seien: "Uns erreichen täglich hundert, manchmal tausende Anfragen von ADAC-Mitgliedern, ja wie man sich jetzt am besten verhalten sollte", sagt der ADAC-Vizepräsident. "Wer sich vor ein, zwei Jahren ein Auto gekauft hat, spürt ja jetzt schon preislich Einbußen."


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      BY zahlt lieber 2.000,- € Strafe

      Guten Abend Allseits,


      die bay. Staatsregierung aber akzeptiert lieber eine Strafe von 2.000 Euros, als die aktuellen Münchener Emissiuons-Ergebnisse jetzt zu veröffentlichen. Dies solle erst geschehen, wenn den Menschen auch Maßnahmen vorgestellt werden könnten, wie die Luftreinheit verbessert werden soll. Alles andere wäre "nicht zumutbar", sagt Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU).

      Veröffentlicht wird dieses neue Gutachten wohl erst Mitte Juli, 2017 wenn das Kabinett sein Maßnahmenpaket verabschieden will. Es sieht etwa die Stärkung des gesamten öffentlichen Nahverkehrs oder die Förderung der Elektromobilität vor.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
      Guten Abend @all,


      noch immer bleibt kaufmännisch weiterhin unklar, wer was bezahlen soll bzw. wer für seine (Geschäfts)Politik sowie für seinen Bundestags-Wahlkampf vom erzielten Auto-Ergebnis am Meisten herausschlagen kann. Oder geht es gar etwa so aus wie beim Hornberger Schießen?


      Viele herzliche Grüße


      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Dieselmotoren-Nachrüstung

      Einen schönen guten Abend Zusammen lb. Siebener BMW Dieselmotor-NutzerInnen


      technisch möglich wäre in jedem Fall die Umrüstung jüngerer BMW-Autos, aber auch älterer Fahrzeuge (mit z. B. Euro 4 wie unsere 7-er-BMW E 65-er FL), wobei sich dann verstärkt die Kosten-Nutzen-Frage stellt. Der Fahrzeug-Bestand an Diesel-Fahrzeugen (Stand vom Januar 2017) laut Kraftfahrt-Bundesamt:

      • Euro 3: nur 94.148 Fahrzeuge
      • Euro 4: 3,5 Millionen Fahrzeuge
      • Euro 5: 5,9 Millionen Fahrzeuge
      • Euro 6: 2,6 Millionen Fahrzeuge


      Die bayerische Landesregierung erwartet zumindest bei BMW und Audi, daß die EURO 5-er-Nachrüstung für die (BMW-) AutobesitzerInnen kostenlos ausfällt.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Bislang verkauften sich die BMW Diesel-Modelle auch in den USA erträglich - quo vadis BMW-Diesl in den USA?

      Guten Abend Allseits,


      und wie reagieren viele andere Hersteller wie zum Beispiel die BMW Group auf die Diesel-Af-färe vom Volkwagen-Konzern in den USA? Verzeichnen sie ebenfalls auch Absatzrückgänge?

      "Nein" sagte BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich, denn wir haben von Beginn an auf SCR-Technik gesetzt". Der bayerische Auto-Bauer hat sieben Diesel-Modelle der Bau-Reihen 3-er, bisher beim 5-er, X3 plus X5 im Programm. Bei allen X-Modellen liegt der Anteil unverändert bei einem Drittel, bei den BMW Limousinen bei rund zehn Prozent. Sie fahren in den USA mit Harnstoff-Einspritzung (AdBlue). BMW wirbt (weiterhin) selbstbewußt mit "longer journeys await" (mehr Reichweite als erwartet). "Unsere Kunden schätzen jenes starke Drehmoment, die höheren Reichweiten sowie einen niedrigen Kraftstoff-Verbrauch", sagte der BMW Group Entwicklungs-Vorstand Klaus Fröhlich sichtlich überzeugt.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Oelmotor OM 642 wäre eine Mercedes-Umrüstung

      Guten Abend Zusammen,


      gespannt ich auf diese Umrüst-Fälle aus der Mercedes Benz-Baureihe d von der Daimler AG:


      der OM 642 ist ein V6-Turbodiesel mit drei Ltr. Hubraum, der 2005 sowohl in der C- als auch in der E-Klasse eingeführt wurde. Doch dabei blieb es nicht. Im Laufe der Jahre gab und gibt es ihn in etwa einem Dutzend Leistungs-Stufen, er dient(e) in allen Bau-Reihen oberhalb der Kompaktklasse als Antriebsquelle. In SUVs wie der M-, der R- und der GL-Klasse war der OM 642 der Standard-Diesel, auch in der luxuriösen S-Klasse und im G-Klasse-Offroader war der Motor sehr beliebt. Er steckte außerdem im GLK, in den Coupés CLK und CLS, in beiden Vans Vito und Viano sowie im Sprinter. Ebenfalls heute ist OM 642 noch präsent, nämlich in jenen Modellvarianten, die die Bezeichnung "350 d" im Namen tragen. Diese sind fast alle oberhalb der C-Klasse.


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!

      Abgasskandal mit ein bisschen Nachrüstung für Dieselautos - das politische Geschacher um die Diesel-Nachrüstung dürfte weitergehen.

      Guten Abend Zusammen,


      um Fahrverbote durch Stickoxidemission von Diesel-Pkw zu verhindern, ist die Autoindustrie bereit, die Euro-5-Dieselnachrüstung zu zahlen. Aber es handelt sich nur um ein SW-Update, nicht um aufwendige Abgasreinigungs-Systeme. Dies ist wesentlich teurer. Es könnten nach BMW plus Audi-Angaben für mind. 50% der Euro-5-Dieselflotte die Stickoxide-Werte um ein "relevantes Niveau" gesenkt werden.

      • Audi et BMW sagt zu, Euro-5-Dieselnachrüstung zu zahlen, um Fahrverbot abzuwenden.
      • Es können nur etwa 50% der Autos umgerüstet werden; es ist eine SW-Lösung.
      • Fachleute sind skeptisch, ob ein SW-Update Autos spürbar sauberer macht.
      • Daimler kündigte an, seine Nachbesserungen auf mehr als 3 Milo. Autos auszuweiten.

      Audi bestätigt "die Bereitschaft zu geben", die Nachrüst-Kosten für Euro-5-Diesel zu tragen. BMW bestätigt Bereitschaft, die so gilt, falls andere Hersteller mitmachten. Lt. Audi koste ei-ne neue Software ca. 50 Euro, dazu kämen ähnlich hohe Werkstattkosten. Daimler kündigte an, die Nachbesserung seiner Diesel-Antriebe auf mehr als drei Mio. Fahrzeuge auszuweiten.

      Umstritten ist, was SW-Updates bringen. Lt. Fachleute-Einschätzung läßt sich die Stickoxid-Emission max. halbieren. Es wird bei Euro-5-Dieseln nicht reichen, um nur in die Nähe dieses Euro-6-Grenzwerts von 80 mg Stickoxid (NOx) pro km zu kommen. Die Euro-5-Modelle (seit Herbst 2009) stoßen, nach Angaben des Umweltbundes-Amtes, durchschnittlich 906 mg/km NOx aus sowie sind damit noch schlimmere Luftverpester als ältere Euro-4-Diesel-Fahrzeuge


      Viele herzliche Grüße



      Günter
      7er-online - Das Forum!
    UA-39810250-1